Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Nähanleitung Nadelkissen “Muffin”

Materialliste für das Nadelkissen:

– Außenstoff  für die Kappe oben, ca. 12 x 12 cm (Farbe nach Lust und Laune)
– Dunkelbrauner Stoff, 18 x 9 cm für unten
– 1 Stoffstreifen 4 x 45 cm für die Rüsche. Alternativ kann man ein 2 cm breites Satinband nehmen.
– Bügeleinlage für den unteren Teil und den Boden des Muffins
– Füllwatte
– Perlen, Klöppelspitze, Zackenlitze, Satinbänder zum Verzieren

⇒Schnittmuster herunterladen

Anleitung

1. Alle Teile nach dem Schnittmuster ausschneiden.
2. Aus dem Stoff für die Rüsche einen Streifen 4 x 45 cm quer zum Fadenlauf oder im 45 Grad Winkel ausschneiden.
3. Bügeleinlage auf den Boden und auf den Unterteil aufbügeln. Ich habe, zum Beispiel, Decovil 1 und H180 genommen.
4. Den Streifen für die Rüsche der Länge nach in der Mitte falten und ebenfalls bügeln. Allerdings entfällt dieser Schritt, wenn mit Satinband gearbeitet wird.

5. Die Nahtzugabe des Bodens mit der Hand heften und zu ziehen so, dass die Nahtzugabe nun innen liegt. Fest bügeln.
6. Den Rüschenstreifen entlang der langen Schnittkanten und den großen Kreis für die Kappe entlang des Unfangs mit großem Stich steppen und auf die Länge der größeren Öffnung des Unterteils raffen.
7. Den Unterteil des Muffins an den geraden Seiten zusammen nähen.

8. Zuerst die Rüsche an der großen Öffnung des Unterteils annähen. Dabei die offenen kurzen Kanten überlappend aufeinander legen.
9. Danach die Kappe mit der rechten Seite auf die rechte Seite des Unterteils (Rüsche befindet sich dazwischen) annähen.

10. Nadelkissen wenden.

11. Mit Füllwatte durch die kleine Öffnung füllen. Dabei die Nahtzugabe stehts Richtung Unterteil streichen.
12. Die Nahtzugabe an der kleinen Öffnung nach innen schlagen und mit den Stecknadeln fest stecken.

13. Den Boden mit der Innenseite auf die Füllwatte legen und mit dem Matratzenstich an den Unterteil rumherum annähen.

 

 

 

 

 

 

 

Viel Spaß beim Nachnähen!

 

Schreibe einen Kommentar